Reifeninfo

                
            

Reifenbeschriftung100~_v-image853_-7ce44e292721619ab1c1077f6f262a89f55266d7.gif version=65874

Luftdruck

Die Reifenhersteller schätzen, dass allein aufgrund falschen Luftdrucks pro Jahr Reifen im Wert von rund 500 Mio. Euro vorzeitig ausgetauscht werden. Ein zu niedrig eingestellter Luftdruck bedeutet: Rollwiederstand, Reibung und somit auch der Verschleiß nehmen durch erhöhte Temperatur des Reifens zu. Auch ein erhöhtes Unfallrisiko, besonders bei beladenen Fahrzeugen, trägt zu dieser enormen Zahl bei.

Auch ein um 0,2 bar höherer Luftdruck hat Vor- und Nachteile: Besserer Griff und geringerer Rollwiederstand bei Druckerhöhung bis 0,2 bar (empfehlenswert). Mehr als 0,2 bar zuviel beeinträchtigt die Straßenlage und auf Dauer die Abnutzung.

Bremsweg

Eine vorausschauende Fahrweise macht sich gleich 2-fach bezahlt.

  • Die Reaktionszeit des Menschen braucht mindestens 0,3 Sekunden, um auf Hindernisse oder kritische Situationen zu reagieren. Allzu leicht können es aber auch 1,5 Sekunden oder mehr werden. Der Anhalteweg hängt von dieser Reaktionszeit sowie der Güte der Bereifung ab. Abgefahrene oder schlechte Reifen können diesen Bremsweg erheblich verlängern.
  • Der Reifenverschleiß ist beim Bremsen am höchsten. Eine Vollbremsung, ausgehend von ca. 50 Stundenkilometern, führt faktisch zu einem 2000-fach höheren Reifenverschleiß als ein sanftes abbremsen. Eine Vollbremsung mit blockierten Reifen aus ca. 120 km/h kostet auf einen Schlag bis zu vier Millimeter Profil.

Reifendaten

Genormte und gesetzliche Seitenwand-Kennzeichnung für PKW-Reifen:
Grössenbezeichnung (215/55 ZR 16)

  • 215 = Reifenbreite in mm
  • 55 = Verhältnis von Reifen-Querschnittshöhe zu Reifenbreite in %
  • R = Radialbauweise
  • 16 = Felgendurchmesser-Bezeichnung in Zoll
  • 87 = Tragfähigkeits-Kennzahl (Load Index) für 545 kg
  • Z = Geschindigkeits-Symbol für max. 240 km/h
  • Hersteller (Handelsname)
  • Profilbezeichnung
  • Radial-Bauweise (Radialer-Fadenverlauf in der Karkasse)
  • Reifentyp: schlauchlos
  • Hinweis für besondere Eignung für den Wintereinsatz
  • Herstelldatum, z.B. 377 = 37. Produktionswoche 1997
  • E-Nummer = Genehmigungszeichen
  • Herstellungsland
  • Interner Profilcode des Herstellers
  • Hinweis auf Ultra-Leichtbau-Weise ohne Stahl, bis zu 30% leichter
  • Vorgeschriebene Laufrichtung

Lagerung

  • Lagerraum kühl, trocken und dunkel halten, keine Zugluft
  • Kontakt mit Öl, Fett, Kraftstoff, Lösungsmittel, Chemikalien unbedingt vermeiden
  • Luftdruck um 0,1 bis 0,2 bar erhöhen
  • montierte Räder (Kompletträder) können max. 1 m gestapelt werden
  • Radpositionen bei Kompletträdern kennzeichnen
  • unmontierte Reifen senkrecht stellen und von Zeit zu Zeit drehen

Hier noch ein kleiner Tip

Profitieren Sie von unserem Einlagerungsservice. Neben dem eigentlichen Reifenwechsel übernehmen wir für Sie auch die fachgerechte Reinigung und Einlagerung Ihrer wertvollen Reifen in unserem Lager.