Allgemeine Geschäftsbedingungen

                
            

AGB Gebrauchtfahrzeuge (PDF)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf gebrauchter Kraftfahrzeuge und Anhänger. Präambel und ergänzende Regelungen:

Fahrzeuge  und Zubehör werden ausschließlich nach unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen verkauft . Fahrzeugpreise inkl. COC, frei Rosbach. Wir behalten uns vor, die AGB jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Sofern einzelne Bestimmungen unwirksam sind, bleiben die übrigen davon unberührt. Unwirksame Bestimmungen sollen durch eine Regelung ersetzt werden, die dem Sinn u. Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Gleiches gilt für evtl. Regelungslücken. Bei Transportschäden von Fahrzeuglieferungen wo der Transportauftrag durch uns stellvertretend vergeben wurde, muss der Käufer am selben Tag den Transportschaden der Transportfirma melden und direkt abrechnen, andernfalls verfällt ein vermeintlicher Regressanspruch uns gegenüber. Bei abgeschlossenen Kaufverträgen, wo die Fahrzeuge noch im Vorlauf sind, kann es passieren, dass wir die Lieferung der Fahrzeuge (Transportschäden, Fehler vom Vorlieferanten, usw.) nicht gewährleisten können. Hieraus kann der Käufer kein Schadenersatzanspruch ableiten.  Unsere Fahrzeuge importieren wir als freie Händler oder Vermittler (kein klassischer  Gebrauchtwagenhändler) überwiegend aus dem Ausland. Da wir auch Fahrzeug – Lagerbestände aufkaufen, können Fahrzeuge importiert werden die u.U. mehr als 1 Jahr nach Produktion  oder Zulassung gestanden haben können. Abweichend gesetzlicher Vorgaben verkaufen wir nur unter Ausschluß jeglicher Gewährleistung. Über diese besondere Verkaufsbedingung wird jeder Kunde ausführlich informiert. Allerdings können erweiterte Reparaturkosten- u. Schutzbrief-Versicherungen aufpreispflichtig vermittelt werden. Grundsätzlich treten wir unsere Gewährleistungs- u. Garantieansprüche gegenüber den Fahrzeugherstellern an unsere Kunden ab. Ansprüche direkt an uns sind nicht ableitbar, egal aus welchem Rechtsgrund.

 

AGB Neufahrzeuge (PDF)

Allgemeine Geschäftsbedingungen
fhttp://bos-heil.de/wp-admin/post.php?post=17&action=editür den Verkauf von fabrikneuen Kraftfahrzeugen und Anhängern.

Präambel und ergänzende Regelungen:

Fahrzeuge  und Zubehör werden ausschließlich nach unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen verkauft . Fahrzeugpreise inkl. COC, frei Rosbach. Wir behalten uns vor, die AGB jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Sofern einzelne Bestimmungen unwirksam sind, bleiben die übrigen davon unberührt. Unwirksame Bestimmungen sollen durch eine Regelung ersetzt werden, die dem Sinn u. Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Gleiches gilt für evtl. Regelungslücken. Bei Transportschäden von Fahrzeuglieferungen wo der Transportauftrag durch uns stellvertretend vergeben wurde, muss der Käufer am selben Tag den Transportschaden der Transportfirma melden und direkt abrechnen, andernfalls verfällt ein vermeintlicher Regressanspruch uns gegenüber. Bei abgeschlossenen Kaufverträgen, wo die Fahrzeuge noch im Vorlauf sind, kann es passieren, dass wir die Lieferung der Fahrzeuge (Transportschäden, Fehler vom Vorlieferanten, usw.) nicht gewährleisten können. Schadensersatzansprüche des Käufers gegenüber dem Verkäufer wegen Verzuges oder Nichterfüllung sind in diesen Fällen ausgeschlossen.
Selten aber unvermeidbar sind Fehlerteufel in den Verträgen, was dazu führt, dass die in der Bestellung enthaltenen Ausstattungsmerkmale und Fahrzeugdaten nicht mehr vertragsgemäß sind. In diesen Fällen finden folgende Regelungen Anwendung: 1. Der Käufer kann vom Vertrag zurücktreten, wenn das Fahrzeug vom Käufer nicht zugelassen ist und keine KM und Beschädigungen hat. Sollte das Fahrzeug vom Käufer zugelassen sein, KM und Beschädigungen haben, so werden diese gutachterlich festzustellenden Kosten auch im Falle der Wandlung zum marktüblichen Wertansatz in Abzug gebracht. Weitere Schadenersatzansprüche gegenüber dem Verkäufer sind ausgeschlossen. 2. Falls der Käufer auf die Lieferung des Fahrzeuges besteht, muss er dem Verkäufer die Möglichkeit geben, das Fahrzeug zu den jeweils neu gültigen Liefer- und Vertragsbedingungen neu zu bestellen. Weitergehende Schadenersatzansprüche gegenüber dem Verkäufer sind ausgeschlossen. 3. Falls der Käufer das Fahrzeug trotz Falschlieferung kaufen möchte, finden folgende Regelungen Anwendung: a) Bei Minderwert: Muss der Verkäufer dem Käufer einen Preisnachlass gewähren. b) Bei Mehrwert: Muss der der Käufer an den Verkäufer den Mehrpreis bezahlen. 4. Zur Berechnung des Wertausgleiches sind die Einkaufspreise des Verkäufers massgeblich. Unsere Fahrzeuge importieren wir als freie Händler oder Vermittler (kein klassischer Neuwagenhändler) überwiegend aus dem Ausland. Da wir auch Fahrzeug – Lagerbestände aufkaufen, können Fahrzeuge importiert werden, die u.U. mehr als 1 Jahr nach Produktion gestanden haben können. Dies sind zwar noch Neuwagen mit 0 Km, allerdings je nach verwendeter Rechtsdefinition evtl. auch Gebrauchtwagen. Abweichend gesetzlicher Vorgaben verkaufen wir nur unter Ausschluß jeglicher Gewährleistungs- u. Garantiezusagen, insbesondere auch im Hinblick auf Emissions-,Verbrauchs- u. Ausstattungsangaben. Diese besondere Verkaufsbedingung ist regelmäßig Vertragsgrundlage und Gegenstand ausführlicher Erörterungen vor Vertragsabschluss. Allerdings können erweiterte Reparaturkosten- u. Schutzbrief-Versicherungen aufpreispflichtig vermittelt werden. Grundsätzlich treten wir unsere Gewährleistungs- u./o. Garantieansprüche gegenüber den Fahrzeugherstellern an unsere Kunden ab, für deren Bestand u. Durchsetzung wir auch ersatzweise nicht haften. Dieser Haftungsausschluss gilt sowohl für Deutsche Neuwagen, EU-Fahrzeuge, als auch für Drittlandsfahrzeuge welche nicht aus EU-Ländern kommen. Ansprüche direkt an uns sind vertragsgemäß nicht ableitbar, egal aus welchem Rechtsgrund.

 

AGB Werkstatt (PDF)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Ausführung von Arbeiten an Kraftfahrzeugen, Anhängern, Aggregaten und deren Teilen und Kostenvoranschläge